Entlang der Ostküste und durch den Südosten der USA

Georgia - Tennessee - Lousiana - Alabama - Mississippi - Florida

Zeitaufwand: 3 Wochen
gefahrende Kilometer: ca. 5000
beste Jahreszeit: Frühjahr oder Herbst

1. Tag: Ankunft in Jacksonville und Fahrt zum Motel. Jacksonville hat einen kleinen Flughafen und ist ein idealer Ausgangspunkt für die Rundreise.

2. Tag: Unser erstes Ziel ist der Okefenokee Sumpf. Die Fahrt durch relativ eintönige Landstriche führt zum Westeingang, dem Stephen C. Foster State Park. Herrlicher Marsch durch die Sumpfgebiete über gut präparierte Wege. Danach Kanufahrt durch die Wasserwege im Sumpf. Alligatoren, Reiher, Wasserschildkröten und verschiedene Echsenarten begleiten uns. Weiterfahrt bis Cordele, Georgia und Übernachtung.

Schlange

Ante Bellum Haus

3. Tag: Autofahrt durch Georgia, alles grün, flach und viele Erdnussfelder. Zwischenstopp in Madison. Ein Spaziergang durch die Stadt ist vor allem wegen der schönen Antebellum-Häuser empfehlenswert. Weiterfahrt bis Cherokee, das leider sehr touristisch ist.

4. Tag: Heute locken die Great Smokies mit herrlichen Wanderungen. Besonders im Morgennebel ist es besonders gespenstisch zu einem der zahlreichen Wasserfälle zu wandern. Für den Nachmittag ist eine 2 Stunden Tour zum Abrams Fall vorgesehen. Übernachtung in Townsend im Best Western, das sehr empfehlenswert ist.

Great Smokies

5. Tag: Vor der Fahrt nach Chattanooga, Tennessee kleine Abschlusswanderung. Weiterfahrt zum Lost Sea. Tolle Höhlenwanderung mit einer abschließenden Bootsfahrt über den größten unterirdischen See Nordamerikas.

6. Tag: Heute geht es vorbei am Lookout Mountain bis Huntsville, Alabama. Das US Space + Rocket Center bietet einen interessanten Einblick in die Geschichte der Raumfahrt.

Reiher im Sumpf

7. Tag: Sehr lange Fahrt bis Jackson über den wunderschönen Natchez-Trace-PW. Kleine Spaziergänge laden immer wieder zu Zwischenstopps ein. Besonders in der Abenddämmerung erinnern uns die langen Schatten und die Geräusche der Sümpfe an die Heimat des Voodoo.

8. Tag: Heute geht die Fahrt nach New Orleans. Eine Swamptour im Mississippidelta ist ein unvergessliches Erlebnis. Der Abend in New Orleans endet erst in den frühen Morgenstunden. Besonders rund um die Bourbonstreet kann man der Musik und dem Rhythmus der unentdeckten Talente lauschen.

9. Tag: Nun geht es entlang der Golfküste bis Biloxi. Herrliche Naturstrände laden zu ausgedehnten Wanderungen ein. Hier kann man unzählige Reiher beim Fischfang beobachten, mit etwas Glück sieht man Rochenschwärme.

10.Tag: Fahrt über Pensacola bis Panama City Beach. Die schneeweißen Sandstrände werden von unzähligen Muscheln gesäumt.

11.Tag: Langweilige Fahrt bis Perry zum Übernachten. Die Zwischenstopps lohnen nur zur Nahrungsaufnahme.

12.Tag: Heute geht es bis Treasure Island mit einer Tour durch den Homosassa Springs State Wildlife Park. Sehr empfehlenswert, obwohl sehr touristisch. Auf Treasure Island mieten wir uns in eines der vielen Hotels für mehrere Tage ein.

13.Tag: Schiffsausflug nach Shell Island. Jeder Muschelsammler kommt hier auf seine Kosten.

14. bis 16.Tag: Relaxen, Strandwanderungen und Sonnenuntergänge geniessen. Ausflüge nach Orlando und Umgebung.

17.Tag: Fahrt über Orlando nach Flaggler Beach. Die Küste des Atlantiks empfängt uns mit hohen Wellen und unzähligen Pelikanen.

18.Tag: Die Weiterfahrt geht über St. Augustine und Amelia Island bis Brunswick.

19.Tag: Die Küste entlang bis nach Hilton Head Island, dem Wochenendziel vieler Amerikaner. Delphine kann man hier aus nächster Nähe beobachten.

20.Tag: Fahrt nach Waycross zum Nordeingang vom Okefenokee Swamp. Bei einer Kanutour beobachten wir Alligatoren und Schildkröten.

21.Tag: Fahrt nach Jacksonville und Heimflug nach Deutschland.

zurück zum Anfang
Kontakt aufnehmen