Jewel Cave Spelunking Tour

Die Jewel Cave ist Teil eines riesigen Höhlensystems unter den Black Hills in South Dakota. Unerforschte Teile reichen bis weit nach Wyoming hinein. Ihren Namen hat die Jewel Cave von wunderschönen glitzernden kristallinen Ablagerungen. Führungen finden nur in den Monaten Juni, Juli und August statt.

Die Spelunking Tour mit maximal 6 Teilnehmern und einem erfahrenen Führer ist nur für schlanke und sportliche Leute geeignet. Jeder Teilnehmer muss bereits vor Betreten der Höhle mit kompletter Bekleidung durch einen Hohlblockstein kriechen, um zu zeigen, ob er auch durch alle Felsspalten und Höhlenöffnungen passt. Feste Schuhe, Handschuhe und lange Kleidung müssen mitgebracht werden, Helm, Grubenlampe, Knie- und Ellbogenschützer werden gestellt.

Ist man in diesem (für den Hochsommer) sehr interessanten Outfit dann an den unzähligen "normalen" Touristen vorbeigelaufen, geht es die nächsten 3 bis 4 Stunden fast nur noch auf allen vieren weiter. Viele Teile der Höhle sind nur durch Krabbeln und Robben zu erkunden. Bleibt ein Teilnehmer stecken, muss er Luft ausatmen und sich total entspannen. Die anderen Teilnehmer warten geduldig, bis es weitergehen kann. Der Hohlblockstein außerhalb der Höhle ist übrigens das engste zu überwindende Hindernis.

Nach vier herrlichen Stunden mit immer wieder neuen wunderschönen Kammern und saalgroßen Räumen, an deren Wänden sehr abwechslungsreiche Mineralienschichten zu sehen sind, ist man dann aber doch wieder froh, die Sonne sehen zu dürfen und frische Luft atmen zu können. Ein zweites Mal muss man an verwunderten Blicken "normaler" Touristen vorbei, diesmal schwarz von Kopf bis Fuß. Eine Reinigung der Kleidungsstücke lohnt dabei kaum. Wer eine solche Tour mitmachen möchte, sollte also unbedingt alte, ausgemusterte Klamotten mit in den Urlaub nehmen.