Reiseziel Yap und Palau

Für jeden Tauchbegeisterten sind die Inseln Yap und Palau im pazifischen Ozean ein Traumziel. Von Frankfurt fliegt man über Dubai nach Manila. Wir hatten dort eine Übernachtung. Dann ging es weiter nach Yap mit einem Zwischenstopp in Palau.

YAP

Steingeld Schiffsrestaurant Wegweiser japanischer Kampfflieger aus dem zweiten Weltkrieg
3 Tage Yap sind viel zu kurz. Zwar ist die Insel sehr klein, doch auch eine Tagestour mit dem Mietauto lohnt sich besonders für den Abflugtag, an dem man ja nicht tauchen kann. Die Tauchspots sind wirklich einmalig. Glasklares Wasser mit einer unendlichen Sicht. Als touristische Besonderheit und zu Studienzwecken werden Haie angefüttert. Wir durften an diesem Spektakel teilnehmen und konnten daher die wunderschönen Riffhaie aus nächster Nähe beobachten.

PALAU

Blick über die Insel Wasserfall Felseninsel Kokosnuss

Der Anflug auf Palau ist die ganze Reise schon wert! Unzählige herrlich grün bewachsene Inseln mit Korallenriffen im tiefblauen Ozean tauchen plätzlich unter uns auf. Wir haben im "Carolines" für 2 Wochen unser Quartier: 9 Bungalows am üppig bewachsenen Hang! Ein Traum von Luxus. Die Tauchspots sind wirklich einzigartig. Die Steilwände sind bunt und fischreich. Es gibt Höhlen, Wracks und Blue Holes, jeder Tauchplatz ist wunderschön und spannend. Viele Großfische tummeln sich besonders an strömungsreichen Stellen. Haie begleiten uns bei jedem Tauchgang. Der einzigartige Quallensee darf nur mit Maske + Schnorchel + Flossen betaucht werden. Ein wirklich tolles Erlebnis. Der letzte Tag bietet sich wieder zu einem Ganztagesausflug an. Bei einer abwechslungsreichen Tour mit einem Einheimischen lernen wir die Schönheiten der Inselwelt von Palau kennen.